in

Extremsportler kehrt von Weltumrundung nach München zurück



Der Extremsportler Jonas Deichmann wird heute nach seinem 14-monatigen Triathlon um die Welt nach München zurückkehren. Seine Reise endet nach 120 Ironman-Triathlons da, wo sie vor mehr als einem Jahr begann: auf dem Münchner Odeonsplatz.

Auf seiner Reise ist der 34-Jährige unter anderem 54 Tage entlang der Adria-Küste geschwommen, bei minus 20 Grad durch Sibirien geradelt und rund 5000 Kilometer quer durch die Hitze Mexikos gerannt. Bei seiner Weltumrundung gehe es ihm weniger um die Rekorde, sondern mehr um die Erfahrungen, beschrieb er seine Motivation.

Nach seiner Ankunft ist für den Leistungssportler erst einmal Erholung angesagt. Der gebürtige Stuttgarter freut sich nach eigenen Angaben vor allem drauf, seine Freunde und Familie zu sehen und mal wieder Maultaschen und Käsespätzle zu essen. Die nächste große Problem ist bereits für 2023 geplant – noch verrät Deichmann aber keine Particulars.



Source link

Supply & Picture rights : https://www.t-online.de/area/muenchen/information/id_91228624/extremsportler-kehrt-von-weltumrundung-nach-muenchen-zurueck.html

DISCLAIMER:
Beneath Part 107 of the Copyright Act 1976, allowance is made for “honest use” for functions resembling criticism, remark, information reporting, instructing, scholarship, and analysis. Truthful use is a use permitted by copyright statute which may in any other case be infringing.”

What do you think?

64 Points
Upvote Downvote

Written by Newsplaneta

Newsplaneta.com - Latest Worldwide Online News

Leave a Reply

Your email address will not be published.

GIPHY App Key not set. Please check settings

“Soul Prepare” marks Fiftieth anniversary

Manchester United’s interim supervisor says incoming boss Ralf Rangnick didn’t have hand in lineup vs. Chelsea