in

SPD, Grüne und Linke in Berlin stellen Koalitionsvertrag vor



Intestine zwei Monate nach der Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus stellen SPD, Grüne und Linke heute Mittag (12.00 Uhr) ihren Koalitionsvertrag vor. Dann dürfte auch der Ressortzuschnitt im neuen Senat feststehen und die Frage beantwortet sein, welche Partei wie viele Senatorenposten bekommt. Den Chefsessel im Roten Rathaus soll die SPD-Landesvorsitzende und frühere Bundesfamilienministerin Franziska Giffey übernehmen.

Die Koalitionsverhandlungen nach der Wahl zum Abgeordnetenhaus dauerten rund fünf Wochen. Am Wochenende hatten die Unterhändler der drei Parteien, die in der Hauptstadt bereits seit 2016 gemeinsam regieren, noch letzte offene Punkte im neuen Regierungsprogramm beraten. “Es gibt eine politische Einigung über alle noch offenen Punkte im Koalitionsvertrag für die Bildung einer neuen Berliner Landesregierung”, schrieb schließlich die designierte Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) am Sonntag auf Instagram.

Liegt der Koalitionsvertrag vor, kann der neue Senat noch nicht starten, denn die Parteigremien und im Falle der Linken die Mitglieder müssen dem Regierungsprogramm noch zustimmen.



Source link

Supply & Picture rights : https://www.t-online.de/area/berlin/information/id_91228738/spd-gruene-und-linke-in-berlin-stellen-koalitionsvertrag-vor.html

DISCLAIMER:
Beneath Part 107 of the Copyright Act 1976, allowance is made for “honest use” for functions reminiscent of criticism, remark, information reporting, instructing, scholarship, and analysis. Honest use is a use permitted by copyright statute that may in any other case be infringing.”

What do you think?

64 Points
Upvote Downvote

Written by Newsplaneta

Newsplaneta.com - Latest Worldwide Online News

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

GIPHY App Key not set. Please check settings

U.S. to impose new journey restrictions on southern African nations

Stephen Fulton outpoints Brandon Figueroa in Struggle of the Yr candidate, unifies 122-pound titles