in

Schöffe schläft im Mafia-Prozess mehrfach ein



Ein schläfriger Schöffe ist aus dem Mafia-Prozess des Duisburger Landgerichts ausgeschlossen worden, weil er mehrfach während der Sitzungen eingeschlafen ist. Dem Befangenheitsantrag mehrerer Verteidiger, dem sich auch die Staatsanwaltschaft angeschlossen habe, sei am Freitag stattgegeben worden, sagte Gerichtssprecher Henning Bierhaus. Der Schöffe habe zuletzt am 20. Dezember vergangenen Jahres bei der Beweisaufnahme und bei anderen Verhandlungsterminen zeitweise geschlafen. Das könne das Vertrauen der Angeklagten in eine unvoreingenommene Verhandlungsführung stören. Zunächst hatte die “Bild”-Zeitung berichtet.

Der Mafia-Prozess des Duisburger Landgerichts ist ein Großverfahren, das seit Oktober 2020 läuft und vorerst bis Ende 2022 terminiert ist. Es richtet sich gegen 14 Angeklagte, denen unter anderem Handel mit mehr als 600 Kilogramm Heroin vorgeworfen wird. 44 Anwälte verteidigen die Angeklagten. Demnächst steht die 75. Verhandlung an. Die Sitzungen fänden zwei Mal professional Woche statt und dauerten in der Regel lange, sagte der Sprecher. Was genau den Schöffen so müde gemacht habe, sei unklar. Er habe seine Ablösung durch einen der vorher vorsorglich bestimmten Ersatzschöffen auch nicht kommentiert.



Source link

Supply & Picture rights : https://www.t-online.de/area/duisburg/information/id_91442544/schoeffe-schlaeft-im-mafia-prozess-mehrfach-ein.html

DISCLAIMER:
Underneath Part 107 of the Copyright Act 1976, allowance is made for “truthful use” for functions equivalent to criticism, remark, information reporting, instructing, scholarship, and analysis. Truthful use is a use permitted by copyright statute that may in any other case be infringing.”

What do you think?

64 Points
Upvote Downvote

Written by Newsplaneta

Newsplaneta.com - Latest Worldwide Online News

Leave a Reply

Your email address will not be published.

GIPHY App Key not set. Please check settings

After 130 years, descendants of landmark segregation case unite for Louisiana’s first posthumous pardon

Novak Djokovic state of affairs defined: Why the 20-time Grand Slam champ is being detained in Australia