in

Aus für Tennisprofis Maria und Gojowczyk in Australien



Melbourne (dpa) – Tatjana Maria und Peter Gojowczyk sind in der ersten Runde der Australian Open der Tennisprofis ausgeschieden.

Die 34-jährige Schwäbin Maria musste sich am Montag in Melbourne trotz einer guten Leistung der klar favorisierten Griechin Maria Sakkari 4:6, 6:7 (2:7) geschlagen geben. Sakkari ist die Nummer acht der Welt. Der 32-jährige Gojowczyk unterlag dem Franzosen Benjamin Bonzi klar mit 3:6, 3:6, 3:6.

Der Münchner ist einer von zu Beginn neun deutschen Tennis-Herren im Hauptfeld des ersten Grand-Slam-Turniers der Saison. Hoffnungsträger Alexander Zverev trifft im zweiten Abendspiel in der Rod-Laver-Enviornment in einem deutschen Duell auf Daniel Altmaier. Die Partie ist als zweite Begegnung nach 9.00 Uhr (Eurosport) angesetzt. Zverev strebt in Melbourne den ersten Grand-Slam-Titel seiner Karriere an. Seine Chancen sind gestiegen aufgrund des Fehlens des serbischen Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic, der am Sonntag aufgrund seines für ungültig erklärten Visums das Land verlassen musste.

Nur drei deutsche Damen hatten es ins Hauptfeld der Australian Open geschafft. Angelique Kerber, die 2016 das Turnier gewonnen hatte, steigt erst am Dienstag ins Spielgeschehen ein.



Source link

Supply & Picture rights : https://www.t-online.de/sport/id_91491400/australian-open-aus-fuer-tennisprofis-maria-und-gojowczyk-in-australien.html

DISCLAIMER:
Beneath Part 107 of the Copyright Act 1976, allowance is made for “honest use” for functions akin to criticism, remark, information reporting, educating, scholarship, and analysis. Honest use is a use permitted by copyright statute that may in any other case be infringing.”

What do you think?

64 Points
Upvote Downvote

Written by Newsplaneta

Newsplaneta.com - Latest Worldwide Online News

Leave a Reply

Your email address will not be published.

GIPHY App Key not set. Please check settings

“CBS Weekend Information” headlines for Sunday, January 16, 2022

Hurricanes in 2021 Had been Unprecedented — as in U𝗻𝗽𝗿𝗲𝗰𝗲𝗱𝗲𝗻𝘁𝗲𝗱𝗹𝘆 F𝗲𝘄 – ?