in

Frau erfand elf Corona-Testzentren – Anklage



In Essen steht eine Frau vor Gericht, die im großen Stil mit fiktiven Corona-Exams Geld verdient haben soll. Dem Staat soll so ein Schaden in Millionenhöhe entstanden sein, die Tatverdächtige sitzt in U-Haft.

Weil sie mindestens elf Corona-Testzentren komplett erfunden und fiktive Exams und Impfungen abgerechnet haben soll, ist eine Frau in Essen angeklagt worden. Wie aus einem Bericht an den Rechtsausschuss des Landtags hervor geht, soll ein Schaden von 1,1 Millionen Euro entstanden sein. Das meiste Geld sei sichergestellt worden – die Angeschuldigte sitze in Untersuchungshaft.

Laut Justizministerium wurde am 7. Januar vor dem Schöffengericht Essen Anklage erhoben. Die Beschuldigte soll demnach bundesweit bei Kassenärztlichen Vereinigungen im On-line-Verfahren die elf Teststellen angemeldet haben, “die tatsächlich nicht existiert hätten.” 925.000 Euro der mutmaßlichen Beute habe man durch Kontopfändungen sichern können.



Source link

Supply & Picture rights : https://www.t-online.de/area/essen/information/id_91494678/millionenschaden-in-essen-frau-erfand-elf-corona-testzentren-anklage.html

DISCLAIMER:
Below Part 107 of the Copyright Act 1976, allowance is made for “truthful use” for functions similar to criticism, remark, information reporting, educating, scholarship, and analysis. Honest use is a use permitted by copyright statute which may in any other case be infringing.”

What do you think?

64 Points
Upvote Downvote

Written by Newsplaneta

Newsplaneta.com - Latest Worldwide Online News

Leave a Reply

Your email address will not be published.

GIPHY App Key not set. Please check settings

Billie J. Farrell, first girl to command the 224-year-old warship USS Structure, takes over this week

Blue Jays high prospects 2022: Gabriel Moreno, one of many minors’ high catchers, heads Toronto’s checklist