in

Land will mit mehr Private gegen Hetzer im Netz vorgehen



Im Kampf gegen Hasskriminalität im Netz will Baden-Württemberg die Strafverfolgung stärken. Justizministerin Marion Gentges (CDU) stellt heute (12.00) ihre Pläne vor, wie sie auf das neue Gesetz gegen Rechtsextremismus und Hasskriminalität im Web reagieren will. Das Land müsse sich auf mehr Verfahren einstellen, sagte ein Sprecher des Justizministeriums in Stuttgart. Es würden mehr Private und neue Strukturen in der Strafverfolgung nötig. So sollen sich beispielsweise neu eingerichtete Spezialdezernate an den 17 Staatsanwaltschaften im Land mit der Bearbeitung von Hass-Postings beschäftigen.

Ab Februar sind Betreiber von sozialen Netzwerken verpflichtet, Hasskriminalität auf ihren Plattformen selbstständig zu melden. Meldepflichtige Nachrichten sind unter anderem solche, die Straftaten androhen, gegen Teile der Bevölkerung hetzen, Gewalt darstellen und das Leben, die sexuelle Selbstbestimmung und die persönliche Freiheit anderer bedrohen.



Source link

Supply & Picture rights : https://www.t-online.de/area/stuttgart/information/id_91497522/land-will-mit-mehr-personal-gegen-hetzer-im-netz-vorgehen.html

DISCLAIMER:
Underneath Part 107 of the Copyright Act 1976, allowance is made for “honest use” for functions akin to criticism, remark, information reporting, instructing, scholarship, and analysis. Truthful use is a use permitted by copyright statute which may in any other case be infringing.”

What do you think?

64 Points
Upvote Downvote

Written by Newsplaneta

Newsplaneta.com - Latest Worldwide Online News

Leave a Reply

Your email address will not be published.

GIPHY App Key not set. Please check settings

Lethal winter storm sweeps throughout East Coast

Francisco Liriano, left-hander who spent 14 seasons in MLB, retires from baseball