in

Ein Competition der Aromen: Rezept für marokkanischen Eintopf



Hamburg (dpa/tmn) – Länderküchen erzählen viel von den verschiedenen Völkern und den Menschen. Was ihre Bedürfnisse sind. Was sie bevorzugen. Was sie mögen. Sie erzählen von der Vegetation, vom Klima und auch von der Kultur.

Ihre Speisen und Zutaten wurden über lange Zeiten immer wieder abgewandelt und verbessert und: In anderen Ländern anders interpretiert. Länderküchen sind völkerverbindend und

Dieser marokkanische Eintopf stammt aus meiner Fantasie. So wie ich ihn mir vorstelle. Mit einer eigens zubereiteten Gewürzmischung aus Kreuzkümmel, Schwarzkümmel, Koriandersamen, Curry, Paprika, getrockneter Chilischote, Oregano und Zimt. Mit Paprika, Lauch, Möhren, Kichererbsen, Tomaten, Kidneybohnen und Knoblauch. Und: Mit Kokosmilch. Ich glaube, in Marokko würde man schon etwas schmunzeln, aber mit viel Wohlwollen – auch weil ich mich für ihre Küche interessiere.

Zutaten für 2 Portionen:

Für die Gewürzmischung: 2 TL Koriandersamen, 2 TL Kreuzkümmelsamen, 2 TL Schwarzkümmelsamen, 1 geh. TL Paprika scharf, 1 TL Currypulver mittelscharf, ca. 2 cm getrocknete Chili (oder je nach Schärfebedürfnis), 1 TL Oregano, 1/2 TL Zimt, 1/2 TL Salz

Für die Suppe: 1 mittelgroße Zwiebel (ca. 80 g), 1 Knoblauchzehe, 200 g Lauch, 120 g rote Spitzpaprika, 120 g Möhre, 240 g gekochte Kichererbsen (aus der Dose), 100 g Kidneybohnen (aus der Dose), 4 EL Olivenöl, 10 Cherrytomaten, 400 ml Kokosmilch

Für das Topping: 2 EL Kokosjoghurt, 1 TL von der Gewürzmischung, 1 Handvoll Blattpetersilie

Zubereitung:

1. Für die Gewürzmischung alle Zutaten zusammen mörsern – oder die Samen mahlen und dann mit den anderen Gewürzen und dem Salz intestine vermischen. Bitte 1 TL der Gewürzmischung zurückbehalten für das Topping.

2. Die geschälte Zwiebel und die Knoblauchzehe in Würfel, den Lauch und die Spitzpaprika in Ringe schneiden. Die Möhre in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und diese noch einmal vierteln, sodass kleine Stücke entstehen. Die Cherrytomaten halbieren.

3. 1 TL der Gewürzmischung in einen Topf (am besten Gusseisen) geben (ohne Öl) und kurz anrösten.

4. 3 EL Olivenöl zu dem gerösteten Gewürz in den Topf geben. Die Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin andünsten.

5. Die Lauch- und Paprikaringe, die Möhrenstücke zusammen mit 2 TL Gewürzmischung dazugeben und alles intestine umrühren. Ca. 3 Minuten dünsten lassen.

6. Die Kichererbsen dazugeben. Alles intestine umrühren. Wieder 2 Minuten dünsten lassen.

7. Die Tomatenhälften, die Kidneybohnen und 1 EL Olivenöl dazugeben. Wieder ca. 2 Minuten dünsten lassen.

8. Die Kokosmilch dazugeben und die übrige Gewürzmischung (bis auf 1 TL für das Topping).

9. Den Topfinhalt intestine verrühren und mit dem Deckel obenauf so lange leicht köcheln lassen, bis die Möhrenstücke weich sind, aber noch einen schönen Biss haben.

10. Die Blattpetersilie grob hacken. Die Suppe auf die Teller (oder Bowls) verteilen. Jeweils 1 EL Kokosjoghurt obenauf geben und über diesen die zurückbehaltene Gewürzmischung streuen. Zuletzt die gehackten Blattpetersilienblätter neben den Joghurt streuen.

Mehr Rezepte unter https://www.herrgruenkocht.de



Source link

Supply & Picture rights : https://www.t-online.de/leben/essen-und-trinken/id_91505134/ein-festival-der-aromen-rezept-fuer-marokkanischen-eintopf.html

DISCLAIMER:
Underneath Part 107 of the Copyright Act 1976, allowance is made for “truthful use” for functions comparable to criticism, remark, information reporting, instructing, scholarship, and analysis. Truthful use is a use permitted by copyright statute which may in any other case be infringing.”

What do you think?

64 Points
Upvote Downvote

Written by Newsplaneta

Newsplaneta.com - Latest Worldwide Online News

Leave a Reply

Your email address will not be published.

GIPHY App Key not set. Please check settings

Biden administration to present out 400 million free N95 masks

2022 American Categorical fantasy golf picks, rankings, lineups, sleepers: Again Jon Rahm, fade Scottie Scheffler