in

“Conflict mir einer der Liebsten”


Bruce Willis hat krankheitsbedingt seine Hollywoodkarriere beendet. Einer, der ihn über all die Jahre hinweg begleitet hat, ist Manfred Lehmann – Willis’ deutsche Stimme. Er äußert sich nun zum Schicksal des Schauspielers.

Foto-Serie mit 10 Bildern

Hollywoodstar Bruce Willis, der gerade sein krankheitsbedingtes Karriereende verkündet hat, battle für seine deutsche Stimme Manfred Lehmann einer der Schauspieler, den er am liebsten synchronisiert hat. Dies erklärte der Schauspieler und Sprecher nun im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur.

Manfred Lehmann: Er synchronisierte Bruce Willis über vier Jahrzehnte lang. (Quelle: dpa/Britta Pedersen)Manfred Lehmann: Er synchronisierte Bruce Willis über vier Jahrzehnte lang. (Quelle: Britta Pedersen/dpa)

“Er battle mir schon einer der Liebsten, weil wir kennen uns nicht, aber ich spreche den schon, glaube ich, seit 40 Jahren und da kriegt man schon so einiges mit und ich mochte den auch immer”, erzählte Lehmann über den 67-Jährigen. Einmal habe er Willis auch persönlich getroffen. “Da haben wir so ein bisschen gesprochen und ich fand den sehr sympathisch.”

“Wie er spricht und wie er sich bewegt – wenn ich den synchronisiere, weiß ich schon im Voraus, was mich da erwartet, er ist auch nicht so schwer zu synchronisieren”, verriet Lehmann weiter. Der französische Schauspieler Gérard Depardieu beispielsweise, dessen Standardstimme Lehmann ebenfalls ist, sei deutlich schwerer zu synchronisieren, weil er “unheimlich viel” rede.

“Die letzten Filme waren nicht so dolle”

Von der Nachricht vom Karriereende von Willis sei der 77-jährige Lehmann am Mittwoch überrascht worden – und habe direkt zahlreiche Anrufe bekommen. Seine Lieblingsfilme von Willis seien unter anderem “The Sixth Sense – Der Sechste Sinn” und “Final Boy Scout – Das Ziel ist Überleben”. Insgesamt gefielen ihm die älteren Filme, so Lehmann. “Die letzten Filme waren nicht so dolle, aber liegt vielleicht auch am Alter. Und es waren auch keine großen Blockbuster mehr.” 

Bruce Willis hatte seine Karriere beendet, weil bei ihm Aphasie, der Verlust des Sprachvermögens nach einem Unfall oder einer Erkrankung, wie etwa einem Schlaganfall oder einem Tumor, diagnostiziert wurde. Seine Ehefrau, seine Töchter und seine Ex-Frau hatten dies in einem zeitgleich auf Instagram veröffentlichten Put up am Mittwoch bekanntgegeben. Was bei Willis der Grund für die Aphasie ist, wurde nicht erklärt. 



Source link

Supply & Picture rights : https://www.t-online.de/unterhaltung/kino/id_91938670/deutsche-stimme-von-bruce-willis-war-mir-einer-der-liebsten-.html

DISCLAIMER:
Below Part 107 of the Copyright Act 1976, allowance is made for “honest use” for functions similar to criticism, remark, information reporting, educating, scholarship, and analysis. Honest use is a use permitted by copyright statute that may in any other case be infringing.”

What do you think?

64 Points
Upvote Downvote

Written by Newsplaneta

Newsplaneta.com - Latest Worldwide Online News

Leave a Reply

Your email address will not be published.

GIPHY App Key not set. Please check settings

Over 50 Home Republicans attend fundraiser for Liz Cheney’s challenger, Harriet Hageman

Dana Holgorsen contract: Houston coach agrees to six-year, $26.7 million extension following banner season