in

Eintracht Frankfurt und das Wunder von Barcelona: Ja, es ist wahr


Eintracht Frankfurt überrumpelt den FC Barcelona und steht im Halbfinale der Europa League. Während Barças Followers vor Frust flüchten, haben die Hessen bereits das nächste Ziel im Blick.

Oliver Glasner hätte wohl nie gedacht, dass er mal im Camp Nou auf dem Bauch liegend über den Rasen rutschen würde. Am 14. April 2022 fand sich der Coach der Eintracht aus Frankfurt rund 30 Minuten nach dem Abpfiff des Rückspiels seines Groups gegen den FC Barcelona tatsächlich mit dem Gesicht voran auf dem Grün wieder. 

Angefeuert von Zehntausenden Followers und seinen Spielern glitt der Österreicher über das Spielfeld, auf dem an diesem Tag Geschichte geschrieben wurde. Denn Eintracht Frankfurt hatte tatsächlich den FC Barcelona aus der Europa League geworden.

Noch nie war Oliver Glasner so gerne am Boden. (Quelle: imago images/Jan Huebner)Noch nie battle Oliver Glasner so gerne am Boden. (Quelle: Jan Huebner/imago pictures)

Ja, es ist wahr. 

Was für die mitgereisten Anhänger der Hessen wie der Traum von der vorherigen Nacht klang, ist die Realität. Nicht der große FC Barcelona zählt zu den besten vier Groups der Europa League, es ist die Eintracht aus Frankfurt.

“Es battle perfekt, so wie es battle”

Die Adlerträger hatten mit Intensität, Leidenschaft und einer taktisch großartigen Mannschaftsleistung die Katalanen überrumpelt. Von Beginn an drückten die Gäste aufs Fuel, kämpften um jeden Ball und spielten dynamisch und zielstrebig nach vorne. Erst in der Nachspielzeit der zweiten Hälfte wurde Barça wirklich gefährlich und traf doppelt.

Die Tore reichten aber nicht mehr aus – und sie waren den Siegern am Ende egal. “Es battle perfekt, so wie es battle”, sagte Torwart Kevin Trapp bei RTL. Der Torhüter hatte sich beim Elfmeter zum 2:3 an der Hand verletzt, weshalb diese dick bandagiert battle. “Heute ist das kein Downside”, sagt er mit einem Lachen im Gesicht.
  

  
Das Gesicht von Xavi Hernandez schrieb eine andere Geschichte. Der Coach Barcelonas wollte sich in seiner ersten Saison unbedingt mit einem Titel krönen. In den nationalen Pokalwettbewerben waren die “Blaugrana” bereits ausgeschieden. In der Meisterschaft liegt Barça aufgrund des schlechten Saisonstarts unter Vorgänger Ronald Koeman weit hinter Spitzenreiter Actual Madrid. Die letzte Hoffnung battle die Europa League. Und die ist nun auch futsch. 

“Das ist eine riesige Enttäuschung”, kommentierte Xavi das Aus. “Eintracht Frankfurt battle besonders in der ersten Halbzeit besser. Wir haben es in der zweiten Hälfte versucht. Aber wir waren nicht intestine genug.” Ein Lob für die Gästefans ließ er sich auch entlocken, wenn auch er sichtlich sauer battle, dass so viele den Weg ins Stadion gefunden hatten. Noch wütender darüber waren zuvor seine eigenen Followers gewesen. Die Barça-Ultras stellten zu Beginn der zweiten Hälfte ihren Assist ein und verließen teilweise sogar das Stadion. Xavi begründete die Anwesenheit der rund 30.000 Frankfurter mit einem “Planungsfehler”.

Xavi Hernandez' Blick könnte kaum leerer sein. (Quelle: imago images/Eibner)Xavi Hernandez’ Blick könnte kaum leerer sein. (Quelle: Eibner/imago pictures)

Der Eintracht versüßt dieser Frust den Triumph noch mehr. Und an Ruhe wird in dieser Nacht keiner der Hessen denken. Präsident Peter Fischer wird es zumindest nicht tun: “Heute ist ganz Barcelona in Frankfurter Hand. Heute feiern wir die größte Celebration, die diese Stadt jemals gesehen hat.”

Ein altbekanntes Reiseziel

Die Reise in der nächsten Runde geht an einen Ort, den die Frankfurter bestens kennen: London. 2019 ging es – ebenfalls im Halbfinale – in die englische Hauptstadt. Der damalige Gegner battle der FC Chelsea. Nun ist es West Ham United. Die “Hammers” setzten sich gegen Olympique Lyon durch und müssen sich für das Heimspiel am 28.04. auf Zehntausende Frankfurter gefasst machen, die das London Stadium wie das Camp Nou aussehen lassen wollen.

Und auch die Spieler der Eintracht werden mit breiter Brust in den Osten Londons reisen: “Wir haben heute gezeigt, dass wir uns vor niemanden verstecken müssen. Natürlich wollen wir ins Finale”, erklärte Kevin Trapp. Das wäre übrigens in Sevilla, Spanien. Ein Land, das die Frankfurter Followers spätestens nach diesem Donnerstag gerne bereisen würden.



Source link

Supply & Picture rights : https://www.t-online.de/sport/fussball/europa-league/id_92020560/eintracht-frankfurt-und-das-wunder-von-barcelona-ja-es-ist-wahr.html

DISCLAIMER:
Below Part 107 of the Copyright Act 1976, allowance is made for “truthful use” for functions corresponding to criticism, remark, information reporting, educating, scholarship, and analysis. Honest use is a use permitted by copyright statute which may in any other case be infringing.”

What do you think?

64 Points
Upvote Downvote

Written by Newsplaneta

Newsplaneta.com - Latest Worldwide Online News

Leave a Reply

Your email address will not be published.

GIPHY App Key not set. Please check settings

“CBS Night Information” headlines for Thursday, April 14, 2022

Padres will name up MacKenzie Gore to make MLB debut on Friday vs. Braves