in

Neuer Vorfall bei Spezialeinheit der Polizei



Erneut werden neue Vorwürfe gegen die sächsische Polizei öffentlich. Mitglieder eines Mobilen Einsatzkommandos sollen einen Urlaub als “Fortbildungsreise” abgerechnet haben.

Gegen ein Mobiles Einsatzkommando (MEK) der Polizei in Sachsen sind neue Vorwürfe bekannt geworden. Das MEK Dresden soll einen Skiurlaub in einem Vier-Sterne-Lodge in den Alpen als “Fortbildungsreise” deklariert haben, wie die “Leipziger Volkszeitung” (LVZ/Mittwoch) unter Berufung auf Sicherheitskreise berichtet. Dem Blatt zufolge geht es um einen Ausbildungsplan, den der damalige MEK-Chef als zuständiger Dezernatsleiter im Landeskriminalamt (LKA) bestätigt hatte.

Das LKA äußerte sich dazu auf dpa-Anfrage am Mittwoch nicht und verwies auf ein laufendes Verfahren. Eine Sprecherin der Generalstaatsanwaltschaft Dresden sagte, dass die Behörde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Betrugs im Zusammenhang mit einer Fortbildungsreise führe. Beschuldigt seien Angehörige der sächsischen Polizei. Weitere Angaben machte die Sprecherin nicht.

Ermittlung gegen insgesamt 25 Beamte

Die Generalstaatsanwaltschaft Dresden hatte in der vergangenen Woche bereits öffentlich gemacht, dass sie gegen 25 Beamte des MEK Leipzig und eine Polizeiärztin ermittle. Bei einer Abschlussprozedur für zwei neue MEK-Angehörige sei einer der beiden von Schüssen aus einer Übungswaffe getroffen und verletzt worden. Es sei Farbmunition abgefeuert worden. Das Landeskriminalamt hatte mitgeteilt, zwei Führungskräfte seien suspendiert worden.

Beide Vorfälle waren offenbar im Zuge der Munitionsaffäre des MEK Dresden ans Licht gekommen. Dabei geht es um den Diebstahl von 7.000 Schuss Munition. Damit soll ein Schießtraining auf einer privaten Anlage in Mecklenburg-Vorpommern bezahlt worden sein. Die Generalstaatsanwaltschaft hat inzwischen Anklage gegen drei Polizisten erhoben, gegen 14 weitere wird noch ermittelt.



Source link

Supply & Picture rights : https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_92043144/skiurlaub-als-fortbildungsreise-neuer-vorfall-bei-spezialeinheit-der-polizei.html

DISCLAIMER:
Underneath Part 107 of the Copyright Act 1976, allowance is made for “truthful use” for functions similar to criticism, remark, information reporting, educating, scholarship, and analysis. Honest use is a use permitted by copyright statute that may in any other case be infringing.”

What do you think?

64 Points
Upvote Downvote

Written by Newsplaneta

Newsplaneta.com - Latest Worldwide Online News

Leave a Reply

Your email address will not be published.

GIPHY App Key not set. Please check settings

Secret Service officers fatally shoot intruder at Peruvian ambassador’s residence in D.C.

Bellator MMA Fighter Rankings: Patricio Pitbull reclaims high pound-for-pound spot after win over AJ McKee