in

Actual Madrid zu abgezockt für Jürgen Klopp



Festtagsstimmung in Paris

Dabei hatte der Tag harmlos begonnen. Bei 20 Grad sangen und tranken sich zehntausende Liverpool-Followers schon am Mittag heat. Schlager der Occasion am Cours de Vincennes im Osten der Stadt conflict der Klopp-Tune: “Im so glad, Jurgen is a Purple” zur Beatles-Melodie von “I Really feel High quality”. 200 Actual-Ultras fuhren mit dem Schiff über die Seine und zündeten Bengalische Feuer vor dem Eiffelturm.

Das Spiel wurde dann schnell rasant. Klopp stand noch recht ruhig an der Linie, während seine Mannschaft sich um Kontrolle bemühte und entschlossener wirkte. Mohamed Salah (16.) hatte im Fallen die erste gute Probability, der bei Bayern München heiß gehandelte Sadio Mane traf nur den Innenpfosten (21.), weil Courtois erstmals grandios reagierte.

Benzema, immer wieder Benzema

Auf der Gegenseite hielten Ibrahima Konate und Virgil van Dijk die Actual-Offensive an der kurzen Leine, auch der 2014er-Weltmeister Kroos brachte anfangs keine Ruhe in den Aufbau, spielte später aber gewohnt sicher. Die Steilpässe auf Tremendous-Torjäger Karim Benzema oder Vinicius wurden zunächst abgefangen, Liverpool verbuchte 8:0 Torschüsse.

Dennoch: Nach einer halben Stunde waren die Königlichen im Finale angekommen, sie zogen das Spiel besser in die Breite. Einem kuriosen Ping-Pong-Tor Benzemas verweigerte Schiedsrichter Clement Turpin (Frankreich) nach minutenlangem Videobeweis wegen einer Abseitsposition die Anerkennung (45.).

Statistisch hatten sich beide Mannschaften problemlos ihre Titelhoffnung einreden können. Actual hatte seine letzten sieben Königsklassen-Finals gewonnen – allerdings auch 1981 zum letzten Mal verloren: gegen Liverpool. In Paris. Diesmal conflict St. Petersburg das Endspiel wegen des russischen Angriffskrieges in der Ukraine entzogen worden, Paris sprang mit dem Stade de France ein.

Die Reds-Followers trieben ihre Mannschaft nach der Pause unverdrossen nach vorne. Madrid conflict diesmal von Beginn an wach und knüpfte an die gute Endphase der ersten Halbzeit an, doch Torgefahr strahlte weiter quick nur Liverpool aus, Trent Alexander-Arnold conflict ein steter Unruheherd. Carlo Ancelotti traktierte deshalb angestrengt mit dem Kiefer sein Kaugummi – dann aber jubelte der Actual-Coach: Vinicius Junior traf tatsächlich mit dem ersten Torschuss.

Für die Königlichen conflict es eine Erlösung. Alle Kollegen stürmten auf Vinicius los, auch die Ersatzspieler rannten wie von Sinnen auf den Rasen und feierten den Brasilianer. Klopp und Liverpool waren gefordert, sie gingen nach kurzer Schockphase voran – Courtois parierte aber im Privatduell weitere dreimal stark gegen Salah (64./69./82.). Actual nutzte die Kontergelegenheiten nicht, wodurch Liverpool bis zuletzt im Spiel blieb.



Source link

Supply & Picture rights : https://www.t-online.de/sport/fussball/champions-league/id_92270382/champions-league-finale-real-madrid-zu-abgezockt-fuer-juergen-klopp.html

“All Image and Textual content material copyrights belong to their respective creator on the
https://www.t-online.de/sport/fussball/champions-league/id_92270382/champions-league-finale-real-madrid-zu-abgezockt-fuer-juergen-klopp.html our web site is a syndicated feed of information for tutorial capabilities.”

DISCLAIMER:
Underneath Part 107 of the Copyright Act 1976, allowance is made for “truthful use” for functions reminiscent of criticism, remark, information reporting, instructing, scholarship, and analysis. Truthful use is a use permitted by copyright statute which may in any other case be infringing.”

What do you think?

64 Points
Upvote Downvote

Written by Newsplaneta

Newsplaneta.com - Latest Worldwide Online News

Leave a Reply

Your email address will not be published.

GIPHY App Key not set. Please check settings

Flames’ Johnny Gaudreau says neighbors shoveled his snow to assist hold him in Calgary

Actual Madrid earns 14th European title with 1-0 win over Liverpool