in

Streeck und Kollegen verteidigen Pandemie-Gutachten



Angesichts einer ganzen Reihe konkreter Aussagen sei der Vorwurf der “Banalität” des Berichts nicht haltbar, so die Autoren: Die Kommission fordere eindringlich ein auf Prävention ausgerichtetes, transparentes Pandemiemanagement mit entsprechender Kommunikation und Aufklärung, schreiben die drei Experten.

Sie hätten mit dem arbeiten müssen, was vorlag, und das sei “ein unübersichtliches Feld an Studien” gewesen, heißt es in der aktuellen Stellungnahme. Der Kommission sei früh klar gewesen, dass sie die “überbordenden Erwartungen” nicht erfüllen konnte.

“Aus dem erwarteten Gegenwind ist bereits vor der Vorstellung des Berichts am vergangenen Freitag ein veritabler Sturm geworden. Das liegt auch daran, dass Kritik von manchen Menschen scheinbar inszeniert wird, offensichtlich ohne wirkliches Interesse an einem Diskurs”, argumentieren die Kommissionsmitglieder in ihrem Beitrag. “Wenn Politik und Medien wissenschaftliche Arbeit derart missachten, wie sollen dann die Bürgerinnen und Bürger Vertrauen in die Wissenschaft haben?”, fragen die Kommissionsmitglieder.

“Eine endgültige Bewertung von einzelnen Maßnahmen der Corona-Pandemie ist schlichtweg nicht möglich”, schreiben Allmendinger, Schmidt und Streeck.

Lauterbach verteidigt Anmerkungen

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) verteidigte seine eigenen Anmerkungen zur Arbeit der Kommission am Dienstagabend in der ZDF-Sendung “Markus Lanz”. “Ich weiß, wie undankbar das ist”, sagte er mit Blick auf die ehrenamtliche Tätigkeit der Gutachter. Fehler bei der Besetzung der Kommission – etwa mit nicht ausreichend Virologen – seien in der vergangenen Legislaturperiode gemacht worden. “Ich hatte mit der Besetzung nichts zu tun.”

Das Gutachten sei eines von mehreren Bausteinen bei der Beurteilung der Corona-Vorbereitungen für den Herbst, die nun mit Tempo vorangebracht werden müssten, wiederholte Lauterbach.



Source link

Supply & Picture rights : https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_92350490/streeck-und-kollegen-verteidigen-pandemie-gutachten.html

“All Image and Textual content material copyrights belong to their respective creator on the
https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_92350490/streeck-und-kollegen-verteidigen-pandemie-gutachten.html our web site is a syndicated feed of information for tutorial capabilities.”

DISCLAIMER:
Underneath Part 107 of the Copyright Act 1976, allowance is made for “honest use” for functions resembling criticism, remark, information reporting, instructing, scholarship, and analysis. Honest use is a use permitted by copyright statute that may in any other case be infringing.”

What do you think?

64 Points
Upvote Downvote

Written by Newsplaneta

Newsplaneta.com - Latest Worldwide Online News

Leave a Reply

Your email address will not be published.

GIPHY App Key not set. Please check settings

Harmful incidents at UK laboratories ‘probably uncovered employees to Covid’ | Science

Military Jawan Drowns Whereas Bathing In Ganga River In Uttarakhand